Aktuelles

Mitteilung vom 19. Mai 2022

Pläne für die Bäder

Wie geht es weiter mit der Bäderlandschaft in Kehl? Gleich zwei wichtige Entscheidungen hat der Gemeinderat am Mittwochabend (18. Mai) getroffen: Zum einen hat das Gremium Leistungen für die Sanierung des Auenheimer Bades für 217 000 Euro beauftragt und zum andern den Weg dafür freigemacht, dass die Verwaltung die Arbeit an den Plänen für den Bau eines Kombi-Bads – also eines Hallen- und Freibades auf dem Gelände des Kehler Freibades – wieder aufnimmt. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Bau beschlossen wurde.
Die Schäden im Auenheimer Freibad werden derzeit noch überprüft.

Mitteilung vom 24. Mai 2022

Corona und Impfen

Inzidenzen, Impfen, Informationen: Alles zu Corona

Mitteilung vom 03. Mai 2022

Rohrnetzspülung in Auenheim

In Auenheim werden die Rohrnetze westlich der Freiburger Straße von Montag, 9. Mai, bis Freitag, 13. Mai, gespült. Während der Routinearbeiten kann der Druck in den Leitungen abfallen sowie das Wasser durch Schmutz- oder Rostpartikel getrübt werden. Daher empfehlen die Technischen Dienste Kehl (TDK) beispielsweise Waschmaschinen zwischen 7.30 und 12 Uhr sowie von 13 bis 16.30 nicht einzuschalten. Die TDK nehmen Rohrnetzspülungen regelmäßig vor, um den Anschlussnehmerinnen und Anschlussnehmern jederzeit eine einwandfreie Wasserqualität gewährleisten zu können. Unter der Rufnummer 07851 88-4615 stehen die Mitarbeitenden der TDK für etwaige Rückfragen zur Verfügung.

Mitteilung vom 14. März 2022

Neuer Webauftritt der Stadt

Die Stadt heißt alle Nutzerinnen und Nutzer auf ihrem neuen Internetauftritt willkommen. Die städtische Homepage ist komplett überarbeitet und modernisiert worden.
Die neue Internetseite der Stadt wird auf einem Smartphone angezeigt.
Modern und komplett überarbeitet: Die Stadt ist am Montag, 14. März, mit ihrer neuen Internetseite online gegangen. 

Mitteilung vom 15. Dezember 2021

Freibad Auenheim geschlossen

In Kehl wird es 2022 kein Freibad geben: Das ist die Botschaft, die Oberbürgermeister Toni Vetrano in der Gemeinderatssitzung am 15. Dezember 2021 verkünden musste. 
""