Aktuelles

Mitteilung vom 01. März 2023

PFAS im Grundwasser

Die gute Nachricht zuerst: „Die Qualität des Trinkwassers war und ist zu jedem Zeitpunkt gewährleistet“, versichert Bodo Kopp, Leiter der Technischen Dienste Kehl (TDK), welche den überwiegenden Teil des Stadtgebiets mit dem wichtigsten Lebensmittel versorgen. Dennoch müssen sich die TDK um neue Reservebrunnen kümmern, mit denen die Wasserversorgung gesichert werden kann, sollten die Pumpen im Hauptbrunnen einmal ausfallen. Der Grund: In den beiden Reservebrunnen wurde ein PFAS-Gehalt nachgewiesen, der künftige Grenzwerte für Trinkwasser überschreitet.
eine Hand hält ein Glas, in das aus  einem Wasserhahn Trinkwasser läuft
Die Qualität des Trinkwassers in Kehl ist gewährleistet.

Mitteilung vom 02. Februar 2023

Corona und Impfen

Inzidenzen, Impfen, Informationen: Alles zu Corona

Mitteilung vom 14. Dezember 2022

Tram-Bilanz

Die Tram nach Kehl ist ein Erfolgsprojekt – die Fahrgastenzahlen lagen von 2017 an deutlich über den kühnsten Erwartungen. Vier Millionen Fahrten wurden 2019 gezählt, also vor Beginn der Corona-Pandemie und im ersten Jahr, in dem die Tram bis zum Kehler Rathaus fuhr. Dann kamen Corona und die Grenzschließung. Und die Fahrgastzahlen brachen auf die Hälfte ein. Inzwischen nähert sich die Auslastung der Tramzüge wieder der von 2019.
Tram
Aufgrund der Corona-Pandemie und der Grenzschließung hatten sich die Fahrgastzahlen der Tramlinie D nahezu halbiert. Inzwischen nähert sich die Auslastung wieder dem Vor-Corona-Niveau an.

Mitteilung vom 02. Dezember 2022

Das Kombibad kommt

Einstimmig hat der Gemeinderat am Mittwochabend (7. Dezember) beschlossen, Mittel für die Planung eines Kombibades auf dem Gelände des geschlossenen Kehler Freibades in den Doppelhaushalt der Stadt für 2023/2024 und den Wirtschaftsplan der Technischen Dienste Kehl (TDK) aufzunehmen. Damit macht sich das Gremium auf den Weg, das von der Projektgruppe Neubau Kombibad erarbeitete Raumprogramm umzusetzen – die meisten Einsparpläne fanden keine Fürsprecher.
Aufnahme aus dem Freibad in Kehl
Auf dem Gelände des geschlossenen Kehler Freibades wird ein neues Kombibad errichtet: Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Mitteilung vom 21. November 2022

Radschnellweg

Der geplante Radschnellweg von Offenburg nach Straßburg soll durch Kehl und seine Ortschaften führen. Bei einer Beradelung der Vorzugstrasse haben die Bereiche Stadtplanung, Tiefbau und Verkehrswesen einen gemeinsamen Vorschlag für die Routenführung vorgestellt.
Tiefbau-Leiter Hans-Jürgen Schneider (Zweiter von links) erläutert die knifflige Situation an der Vogesenallee.

Mitteilung vom 15. November 2022

Deutscher Mobilitätspreis 2022

Der Deutsche Mobilitätspreis in der Kategorie Erfahrungstransfer geht an den städtischen Koordinator für Radverkehr und Mobilitätsstationen Felix Rhein, gemeinsam mit insgesamt 112 vom Land geförderten Stellen für nachhaltige Mobilität in Baden-Württemberg. Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises hat das landesweite Personalnetzwerk, zu dem auch Felix Rhein zählt, am 27. Oktober in Berlin prämiert.
Der Deutscher Mobilitätspreis in der Kategorie Erfahrungstransfer
Pokal und Urkunde des Deutschen Mobilitätspreises in der Kategorie Erfahrungstransfer. Gewinner ist das Netzwerk der vom Land geförderten Stellen für nachhaltige Mobilität in Baden-Württemberg. (Foto: Benjamin Zöller für NVBW Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg)

Mitteilung vom 18. Oktober 2022

Neue Mobilitätsmanagerin

Der Klimaschutzgedanke und der Wunsch, etwas für das Gemeinwohl zu tun, beides treibt Céline Schulmeister an. Seit September ist sie die neue Mobilitätsmanagerin für die Technischen Dienste Kehl und arbeitet sich in einen komplexen und vielfältigen Themenbereich ein, der unter anderem die Stadtbuslinien, die Tram und die Parkraumbewirtschaftung umfasst.
Céline Schulmeister steht an der Bushaltestelle am Rathaus
Geht mit gutem Beispiel voran: Die neue Mobilitätsmanagerin Céline Schulmeister kommt jeden Tag mit dem Bus zur Arbeit.

Mitteilung vom 17. Oktober 2022

Sanierung Auenheimer Freibad

Die Schaufel des Raupenbaggers gräbt sich geräuschvoll in das weiche Erdreich der Liegewiese des Auenheimer Freibads. Einige Sekunden später spuckt sie den feuchten Aushub auf einen aufgeschütteten Erdhügel. Ungefähr 1,5 Millionen Euro nimmt die Stadt für die Sanierung in die Hand. In den nächsten Monaten werden Hunderte Meter maroder Rohre sowie durchgerostete Schieber und Wassereinlässe und -auslässe an den Becken erneuert.
Ein Bagger schaufelt Erde aus der Liegewiese des Auenheimer Freibads.
Ein Teil der Liegewiese des Auenheimer Freibads wird in den kommenden Monaten zu einer sogenannten Baustraße umfunktioniert.

Mitteilung vom 01. Juni 2022

Moderne Rattenbekämpfung

Moderne Technik statt magischer Flöte aus der Rattenfänger-Sage: Sabine Schüller und Dirk Hermann vom städtischen Betriebshof rücken den pelzigen Schädlingen in Kehl zu Leibe. Köderboxen mit Bewegungsmeldern zeigen ihnen an, wo Handeln besonders geboten ist. Zu diesem Bericht gibt es auch ein Video.  
Rattenjägerin Sabine Schüller im Einsatz. Hier in der Mozartstraße öffnet sie einen Gullideckel, um die Köderbox darin zu inspizieren. 

Mitteilung vom 05. April 2022

Fundbüro für Tramfahrende

In der Tram gefundene Gegenstände können im Fundbüro der Straßburger Verkehrsbetriebe (CTS) abgegeben und abgeholt werden. Das Parkhaus Rotonde an der Route d’Oberhausbergen, in dem sich das Fundbüro befindet, ist mit den Tramlinien A und D zu erreichen und montags bis freitags von 11 bis 12.30 Uhr sowie von 13.30 bis 18 Uhr geöffnet. An Feiertagen bleibt das Fundbüro geschlossen. Wer einen Gegenstand in der Tram vergisst oder verliert, kann diesen auf der Website der CTS unter „Objets perdus / trouvés“ oder hier melden. Je genauer der Gegenstand beschrieben wird, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er wiedergefunden werden kann. Gefundene Gegenstände können an die Tramführerin oder den Tramführer übergeben werden.

Mitteilung vom 24. Februar 2023

Pläne für die Bäder

Das Hallenbad 2017 wegen des einsturzgefährdeten Dachs geschlossen, das Freibad Kehl noch vor Ende der Badesaison 2021 irreparabel kaputt, das Freibad Auenheim ein Sanierungsfall: Von drei auf null – 2022 ist in Kehl ein Jahr ohne Bad. Zum ersten Mal seit den 1950er-Jahren. Kurz vor Jahresende macht der Gemeinderat den Weg frei für den Bau eines Kombibads.
Die Schäden im Auenheimer Freibad werden derzeit noch überprüft.