Trinkwasseranalyse

Welche Eigenschaften hat das Wasser in Kehl?

Das Trinkwasser in Kehl besitzt eine hervorragende Qualität und ist zum Trinken bestens geeignet.

Unsere wichtigsten Analysewerte:

Wasserhärte Temperatur pH-Wert Elektrische Leitfähigkeit Sauerstoffgehalt Nitrat
12,7 °dH ~ 2,27 mmol/L mittel 12,4 °C 7,3 893 μS/cm 9,0 mg/L < 0,1 mg/L

In diesem Dokument finden Sie die aktuelle, ausführliche Wasseranalyse (172 KB) zum herunterladen.
Bitte beachten Sie, dass unsere Aussagen lediglich für die Beschaffenheit des Wassers im öffentlichen Leitungsnetz gelten. Die Leitungen der Hausinstallation und deren eventuelle Auswirkungen auf die Eigenschaften des Trinkwassers liegen im Verantwortungsbereich des Hauseigentümers.

Wie hart ist das Kehler Trinkwasser?

Das Trinkwasser besitzt eine Wasserhärte von circa 13-14° dH (Grad deutscher Härte). Die Wasserhärte ist somit mittel, der Calciumanteil beträgt 2,35 mmol Calciumcarbonat pro Liter.
Die Einteilung der Härtegrade erfolgt auf diese Art und Weise:

  • Härtebereich weich: 0-8,4 °dH, weniger als 1,5 mmol Calciumcarbonat pro Liter
  • Härtebereich mittel: 8,4-14 °dH, 1,5 – 2,5 mmol Calciumcarbonat pro Liter 
  • Härtebereich hart: 14-21 °dH, mehr als 2,5 mmol Calciumcarbonat pro Liter 

Die Wasserhärte entsteht durch die Konzentration von Calcium- und Magnesiumionen im Wasser. Diese Inhaltsstoffe reichern sich im Wasser an, wenn das Grundwasser durch den Untergrund fließt und Bestandteile des Gesteins löst. Die Härte des Wassers hat keine Auswirkungen auf unsere Gesundheit, auch ein hartes Wasser kann ohne Bedenken getrunken werden. Für die richtige Dosierung von Waschmitteln sind die Anweisungen auf der Verpackung zu beachten.

Welche Ortsteile werden von den Technischen Diensten Kehl mit Trinkwasser versorgt? Sind die Eigenschaften des Wassers in allen Ortschaften gleich?

Die Technischen Dienste Kehl versorgen alle Ortsteile mit Ausnahme von Leutesheim und Zierolshofen mit Trinkwasser. In der Kernstadt sowie den Ortschaften Marlen, Goldscheuer, Kittersburg, Hohnhurst, Neumühl, Kork, Odelshofen, Querbach, Bodersweier und Auenheim hat das Wasser deshalb auch die gleiche Beschaffenheit. Für die Ortsteile Leutesheim und Zierolshofen ist die Gruppenwasserversorgung Korkerwald zuständig (§1 Abs. 3 Wasserversorgungssatzung). Der Kehler Hafen (Landesbetrieb) wird von den TDK mit Wasser beliefert (§1 Abs. 3 Wasserversorgungssatzung). Die Verteilung erfolgt über ein eigenes Wasserversorgungsnetz, auch die Abrechnung unterliegt der Hafenverwaltung

Ist das Trinkwasser zur Zubereitung von Babynahrung geeignet?

Ja, auch für die Zubereitung von Babynahrung ist das Kehler Trinkwasser geeignet. Stellen Sie jedoch sicher, dass es sich um frisches Wasser handelt und lassen Sie abgestandenes Wasser aus der Leitung ablaufen, bis kühles, frisches Wasser aus dem Hahn strömt. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass unsere Aussagen lediglich für die Beschaffenheit des Wassers im öffentlichen Leitungsnetz gelten. Die Leitungen der Hausinstallation und deren eventuelle Auswirkungen auf die Eigenschaften des Trinkwassers liegen im Verantwortungsbereich des Hauseigentümers.

Wie wird das Trinkwasser vor Verunreinigung geschützt?

Das Trinkwasser ist eines der am häufigsten untersuchten Lebensmittel und unterliegt strengen Vorgaben. Deshalb überprüfen die Technischen Dienste Kehl das Trinkwasser in regelmäßigen Abständen und an verschiedenen Standorten im Versorgungsnetz. So wird gewährleistet, dass wir Ihnen Trinkwasser in einwandfreier Qualität nach den Vorgaben der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) zur Verfügung zu stellen. Unsere aktuelle Wasseranalyse (163 KB)
Auch das Grundwasser, welches später für die Trinkwasserversorgung verwendet wird, muss vor Verunreinigungen geschützt und dessen hohe Qualität langfristig gesichert werden. Dies wird durch das Trinkwasserschutzgebiet sichergestellt, welches sich großräumig um die Brunnen am Wasserwerk erstreckt. Dort gelten besondere Bestimmung für die Landnutzung, sodass keine grundwassergefährdenden Stoffe im Einzugsgebiet der Brunnen in den Untergrund gelangen können.

Kontakt

Störfallnummer
E-Mail
Telefon 07851 88-4615
(außerhalb der Öffnungszeiten Feuerwehr 07851 88 3333)

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

Technische Infos
E-Mail
Telefon 07851 88-4612

Hausanschluss und Installateursverzeichnis
E-Mail
Telefon 07851 88-4613

Gebühren und Abrechnung
E-Mail
Telefon 07851 88-4674

Leitungsauskunft
E-Mail
Telefon 07851 88-4611