Stadt Kehl

Wegen technischer Probleme: Freibad Kehl schließt vorzeitig

30.08.2021

Die Badesaison im Kehler Freibad muss früher enden als geplant: Bei der Inbetriebnahme am Freitagmorgen ist ein technisches Problem aufgetreten, weshalb das Bad vorzeitig geschlossen wurde. Saisonkartenbesitzer und Badegäste, die für Freitag oder für die kommenden Tage eine Eintrittskarte gekauft haben, können problemlos ins Freibad nach Auenheim wechseln. Hierzu muss kein separates Ticket gelöst werden. Das Bad in Auenheim bleibt – witterungsabhängig – bis Ende September geöffnet.

Weil das Badewasser in den Becken aufgrund eines technischen Defekts nicht ausreichend gechlort werden kann, bleibt das Kehler Freibad von Freitag, 27. August, an geschlossen. Bei der Inbetriebnahme stellten der Badleiter sowie ein Techniker fest, dass in den Becken nicht die nötigen Chlorwerte erreicht werden können, um das Wasser zu desinfizieren. Um die Badegäste zu schützen und aufgrund der aktuellen Witterungsverhältnisse haben die Technischen Dienste Kehl entschieden, die Badesaison in der Kernstadt vorzeitig zu beenden. Im Gegenzug entfällt der Ruhetag in Auenheim, sodass Badegäste das Freibad bis voraussichtlich Ende September an jedem Wochentag aufsuchen können.

So funktioniert der Badbesuch in Auenheim

Tickets können online gebucht werden.
Zusätzlich gibt es Saison- und Eintrittskarten im TDK-Kundencenter (Rathaus 2) zu folgenden Uhrzeiten: montags von 10 bis 13 Uhr sowie dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 15 Uhr. Mittwochs und samstags bleibt das Kundencenter geschlossen. Wer keine Kreditkarte oder kein PayPal-Konto besitzt, kann im TDK-Kundencenter Gutscheine erwerben, mit deren Codes Schwimmbadbesuche gebucht werden können.

Weitere Anlaufstellen für Eintritts- und Saisonkarten für das Bad in Auenheim sind die Ortsverwaltung Bodersweier (montags bis freitags zwischen 8 und 13 Uhr geöffnet, montags zusätzlich von 14 bis 16.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr) sowie die Ortsverwaltung in Auenheim (montags von 14 bis 17 Uhr).

Für den Einlass ins Freibad gilt keine Testpflicht. In der aktuellen Corona-Verordnung des Landes wurden die Freibäder hiervon explizit ausgenommen. Dauerkarteninhaberinnen und -inhaber müssen für ihren Besuch im Vorfeld kein Ticket mehr reservieren, an der Eingangskontrolle müssen sie allerdings ihre Saisonkartennummer in eine Liste eintragen und sich ausweisen können. Das ist für die Kontaktnachverfolgung wichtig.

Die Eintrittspreise

  • Einzelkarten kosten für Erwachsene drei Euro;
  • für Kinder, Jugendliche und Menschen mit Beeinträchtigungen ermäßigt 2,50 Euro;
  • Der subventionierte Preis für eine Saisonkarte liegt bei 60 Euro.

Die Öffnungszeiten

In Auenheim gibt es zwei Zeitfenster, jeweils von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 19 Uhr. Die maximal zulässige Zahl der Badegäste je Zeitfenster beträgt 590 Personen.

 

Aktuelles

 
 

Technische Dienste Kehl · Rathausplatz 2 · 77694 Kehl · info@technische-dienste.kehl.de