Schnäwitchen Alt und Neu“ im Haus der Jugend

Im Spiel mit Licht und Schatten haben 14 Jugendliche in der vergangenen Woche in einem viertägigen Workshop im Haus der Jugend eigene Theaterstücke entwickelt. Dabei gaben sie dem Märchen-Klassiker Schneewittchen einen ganz neuen Anstrich – und dem Prinzen ein Rennauto mit ordentlich Pferdestärken statt weißem Ross.

In zwei Gruppen inszenierten die 14 Jungen und Mädchen Schneewittchen auf unterschiedliche Weise – einmal klassisch und einmal modern interpretiert. So wird anstatt des Spiegels in der modernen Version das Handy um Hilfe gefragt, wenn es heißt: „Siri, Siri an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“. Und statt eines Apfels isst Schneewittchen Börek. Bei beiden Stücken gleich ist jedoch, dass sie durch Schattenspiele dargestellt werden.

Der 13-jährige Linus gestaltete einen Zwerg, der in beiden Theater-Versionen zu sehen ist.zoom

Dabei spielten die Kinder die Rollen nicht selbst, sondern stellten das Geschehen mit selbstgebastelten Figuren dar. Diese waren an Stäben angebracht und wurden von den Kindern hinter einer mit Licht angestrahlten Leinwand bewegt. „Wir arbeiten komplett ohne Skript und einstudierten Text“, erklärte die Gründerin des Schattentheaters, Katrin Hellwig. Zum Basteln der Figuren konnten die Kinder zwischen Pappe und PVC-Folie wählen und diese mit Glasmalfarbe anmalen.

Auch in der Gestaltung waren sie komplett frei. Und so bekam der Prinz im modernen Stück von der elfjährigen Milena aus Goldscheuer blaue Igelhaare und ritt nicht auf einem weißen Pferd, sondern fuhr stattdessen ein Rennauto. Der achtjährige Théo aus Goldscheuer stattete den Jäger mit einem Raketenwerfer aus. Die böse Königin bekam von Lisa aus Marlen ein rosafarbenes Kleid von Gucci und trug einen Spitzenschleier vor dem Gesicht „weil ich die Augen nicht so schön malen konnte“, wie die Elfjährige erklärt.

Von der zehnjährigen Lina bekam Schneewittchen weinrote Haare, „weil schwarz so langweilig ist.“zoom

Außerdem trug „Schnäwitchen“ statt eines Kleides mit Puffärmeln bequeme Jogginghosen und ein bauchfreies Top. Aber auch in der klassischen Inszenierung setzten die Kinder ganz eigene Ideen um: So bekam das Schneewittchen der zehnjährigen Lina weinrote Haare, „weil schwarz so langweilig ist.“

18.04.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sperrung Blumenthalstraße

    Für das Aufstellen eines Autokrans wird die Blumenthalstraße vor den Anwesen mit den Hausnummern 1b und 1d am Donnerstag, 23. Mai, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung Wasserstraße

    Für die Verlegung von Versorgungsleitungen wird die Einmündung der Wasserstraße in die Straße Im Hanfplatz von Montag, 20. Mai, bis Dienstag, 28. Mai, voll gesperrt. mehr...

  • Straßen in Leutesheim gesperrt

    Aufgrund eines Umzugs kommt es am Samstag, 25. Mai, zu Straßensperrungen in Leutesheim. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Für die Erschließung des Neubaugebiets bleibt die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier noch bis Mittwoch, 12. Juni, voll gesperrt. mehr...

  • Nähstube im Frauen- und Mütterzentrum

    Seit Mai gibt es im Frauen- und Mütterzentrum eine Nähstube. Diese ist jeden Donnerstag während des Frauencafés von 15 bis 18 Uhr geöffnet. mehr...

  • Fundsachenversteigerung

    Die Stadt Kehl versteigert wieder ihre Fundsachen im Internet: Ab Donnerstag, 13. Juni, können zehn Tage lang insgesamt 136 Fundstücke ersteigert werden. mehr...

  • Halteverbote in der Innenstadt

    Aufgrund von Dreharbeiten für die Fernsehreihe „Über die Grenze“ am Donnerstag, 16. Mai, Dienstag, 21. Mai, Mittwoch, 22. Mai und Donnerstag, 23. Mai, müssen Autofahrerinnen und Autofahrer mit einigen Einschränkungen in der Innenstadt rechnen. mehr...

  • Standortwechsel "Korken für Kork"

    Der Sammelbehälter „Korken für Kork“, befindet sich nun an seinem endgültigen Standort neben dem Eingang zum Rathaus III. mehr...

  • Figurentheater in der Mediathek

    Alle kleinen Cowboyfans und Pferdefreunde können sich auf das Figurentheater „Cowboy Klaus und das pupsende Pony“ am Montag, 3. Juni, freuen. mehr...

  • Sperrung in der Volkerstraße

    Die Volkerstraße wird vor dem Anwesen mit der Hausnummer 8 ab Montag, 20. Mai, bis Dienstag, 11. Juni, voll gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatungen

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 23. Mai, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Tourist-Information öffnet später

    Wegen einer internen Schulung stehen die Mitarbeiter der Tourist-Information am Montag, 20. Mai, erst ab 14 Uhr zur Verfügung. mehr...

  • Vortrag über Demenz

    Wie sich demenzkranke Menschen im Laufe der Krankheit immer wieder verändern, erläutert Elfriede Marino in ihrem Vortrag „Schlüsselwörter für Menschen mit Demenz“ am Donnerstag, 23. Mai. mehr...

  • Neue Ausstellung im UFO

    Die Ausstellung „Flächenverbrauch und Zersiedelung – ein Umweltproblem der Siedlungsentwicklung“ ist ab Samstag, 11. Mai, bis einschließlich Sonntag, 30. Juni, im UFO zu sehen. mehr...

  • Die Tram - heute und früher

    Interessante Geschichten über die Tram gibt es bei einer Gästeführung am 22. Mai zu erfahren. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de