Stadtnachrichten

 
  • 5000 neue Pflanzen: Betriebshofmitarbeiter und Grundschüler schaufeln um die Wette

    5000 neue Pflanzen: Betriebshofmitarbeiter und Grundschüler schaufeln um die Wette

    Der Sommer soll farbenfroh werden: Die Mitarbeiter des Betriebshofs sorgen derzeit dafür, dass städtische Grünflächen und Gebäude in den wärmsten Monaten des Jahres in voller Blütenpracht erstrahlen. Sie setzen knapp 3800 Pflanzen in Beete, Balkonkästen, Kübel und Pflanzenampeln. Außerdem werden die städtischen Grünflächen mit mehr als 1200 zusätzlichen Bäumen und Sträuchern versehen. Zu diesem Anlass erläuterte Frank Wagner, Leiter des städtischen Grünflächenmanagements, der Klasse 1a der Josef-Guggenmos-Grundschule in der vergangenen Woche, wie das Betriebshofs-Team dafür sorgt, dass es im Sommer überall im Stadtgebiet grünt und blüht. mehr...

  • Zeitzeugen-AG spendet Bäume gegen das Vergessen

    Zeitzeugen-AG spendet Bäume gegen das Vergessen

    Man soll nie die Geschichte verschweigen. Dazu fordern zwei Gedenktafeln an den beiden Bäumen – eine Gleditschie und eine Silberlinde – am Rheinufer neben der Passerelle auf, die am Donnerstag (11. April) gepflanzt wurden. Die Bäume hat die Stadt Kehl von der Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums geschenkt bekommen. Finanziert haben die Jugendlichen die Bäume mit dem Preisgeld, das sie beim bundesweiten Wettbewerb „Erinnerung sichtbar machen – 80 Jahre Reichspogromnacht“ für ihren dritten Platz bekommen haben. mehr...

  • Stadt richtet Baulückenbörse zur Nutzung brachliegender Flächen ein

    Weil die Nachfrage nach Wohnraum groß ist, der Flächenverbrauch aber begrenzt werden soll, hat die Stadt Kehl auf www.kehl.de/flaechen mit der Baulückenbörse eine Plattform eingerichtet, die bei der Vermittlung von Bauland hilft. Grundstückseigentümer haben die Möglichkeit, dort ihre zu veräußernden Flächen einstellen zu lassen, sodass Bauinteressierte darauf zugreifen können. Bei Kaufinteresse vermittelt die Stadtverwaltung den Kontakt zwischen Interessent und Eigentümer. mehr...

  • OB Vetrano kritisiert Prozedere der Standortfindung für das Klinikum der Maximalversorgung

    Oberbürgermeister Toni Vetrano möchte verhindern, dass der jüngst favorisierte Standort Holderstock – zwischen den Offenburger Ortschaften Bühl und Bohlsbach – als Standort für das geplante Klinikum der Maximalversorgung „in einem Schnelldurchlauf“ festgelegt wird. „Ich hatte mir das Vorgehen zur Realisierung der Agenda 2030 deutlich anders vorgestellt und bin, gelinde gesagt, enttäuscht“, schreibt er in einem Brief an Landrat Frank Scherer und fordert diesen auf, einen neuen Suchlauf für das geplante Großklinikum zu starten. Schließlich gehe es bei der Festlegung der Fläche für den Krankenhausneubau um die Gesundheitsversorgung aller Kreisbewohnerinnen und Bewohner. mehr...

  • Bürger beteiligen sich an Modernisierung der Straßenbeleuchtung

    Bürger beteiligen sich an Modernisierung der Straßenbeleuchtung

    Lampenpaten unterstützen einen wichtigen städtischen Beitrag zum Klimaschutz: Im vergangenen Jahr wurden im Stadtgebiet und in den Ortschaften insgesamt 1774 ältere Straßenlampen durch energiesparende LED-Varianten ersetzt. Um das Projekt zu finanzieren, rief die Stadt gemeinsam mit der BürgerEnergiegenossenschaft (BEG) dazu auf, sich mit einer Lampenpatenschaft an der Erneuerung zu beteiligen – 35 Personen sind dem Appell gefolgt. Die von ihnen finanzierten Lampen ziert nun, wenn gewünscht, jeweils ein Etikett mit ihrem Namen. mehr...

  • Gerappte Inklusion: Schülerinnen und Schüler drehen Musik-Video

    Gerappte Inklusion: Schülerinnen und Schüler drehen Musik-Video

    In der Oberlin-Schule wird jetzt auch gerappt. Im Rahmen eines Hip-Hop-Workshops drehen acht Schülerinnen und Schüler des Oberlin-Schulverbundes in Kork gemeinsam mit dem Inklusionsbeauftragten Nicolas Uhl ein Rap-Video. Sowohl der Text als auch die Bildsprache im Video beschäftigen sich dabei mit dem Thema Inklusion. Das Besondere daran: Alle Protagonistinnen und Protagonisten sind selbst Menschen mit Handicap. mehr...

  • Unternehmerforum mit Flügelklängen im Autohaus bhg

    Unternehmerforum mit Flügelklängen im Autohaus bhg

    Ein schwarzglänzender Flügel inmitten von fabrikneuen Limousinen: Das Unternehmerforum in der Audi-Ausstellungshalle von bhg prägten eine besondere Atmosphäre und ein für derartige Veranstaltungen eher ungewöhnliches Thema – der neue Schulterschluss von Wirtschaft, Stadt und Kulturbetrieb in Sachen kulturellem Engagement. Anlass hierzu bot die Aktion „Ein Flügel für Kehl“, die dazu beitragen soll, einen Steinway A/S 188 für den Veranstaltungsraum im neuen Kulturhaus zu finanzieren. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sperrung Steinertsaustraße verlängert

    Für die Erschließung des Neubaugebiets bleibt die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier noch bis Samstag, 20. Juli, voll gesperrt. mehr...

  • Kinderstadt in Goldscheuer

    Der Anmeldeflyer für das städtische Ferienprogramm "Kinderstadt" in Goldscheuer liegt jetzt aus. Anmeldungen für die heiß begehrten Plätze sind am Donnerstag, 4. Juli, und Freitag, 5. Juli, möglich. mehr...

  • Internationale Küche Kehl backt

    Traditionelle Brotspezialitäten aus aller Welt stehen am Mittwoch, 26. Juni, auf dem Koch- und Speiseplan der Projektgruppe „Internationale Küche Kehl – gemeinsam kochen und Kulturen kennenlernen“. mehr...

  • Gästeführung „Goethe in Straßburg“

    Auf eine Zeitreise in die elsässische Hauptstadt am Vorabend der Französischen Revolution begibt sich Gästeführer Stefan Woltersdorff am 22. Juni bei einer etwa drei Stunden langen Führung. mehr...

  • Öffentliche Bekanntmachung

    Die Zürcher Bau GmbH beantragt für den Standort Südstraße 4 die Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Anlage zur Lagerung und Aufbereitung von Abfällen aus dem Gleisbau. mehr...

  • Öffentliche Bekanntmachung

    Der Antrag der RHENUS Kehl GmbH & Co. KG für die Erweiterung ihrer Anlage liegt von Freitag, 5. Juli, bis einschließlich Montag, 5. August, im Rathaus II zur Einsichtnahme aus. mehr...

  • Fundsachenversteigerung

    Fahrräder, Handys, Sonnenbrillen, Uhren, Modeschmuck und sogar eine Spiegelreflexkamera – die Stadt Kehl versteigert wieder ihre Fundsachen im Internet. mehr...

  • Gewerbeamt geschlossen

    Aufgrund einer internen Fortbildung bleibt das Gewerbeamt von Montag, 17. Juni, bis Mittwoch, 19. Juni, geschlossen. mehr...

  • Carsharing Autos an neuem Standort

    Ab sofort befinden sich die drei Carsharing-Autos an ihrem endgültigen Standort neben der öffentlichen WC-Anlage auf dem Rathausplatz. mehr...

  • Robert-Koch-Straße gesperrt

    Aufgrund eines Firmenjubiläums ist die Robert-Koch-Straße von Samstag, 29. Juni, bis Sonntag, 30. Juni, teilweise gesperrt. mehr...

  • Sperrung verlängert

    Die Volkerstraße bleibt vor dem Anwesen mit der Hausnummer 8 noch bis Freitag, 21. Juni, voll gesperrt. mehr...

  • Sanierungsarbeiten an der K 5373

    Auf der Kreisstraße zwischen Rheinau-Honau und Kehl-Leutesheim sowie der Zufahrt zum Gewerbegebiet in Auenheim kommt es bis Mitte Juli wegen Sanierungsarbeiten zu Behinderungen. mehr...

  • Natura 2000-Managementplan liegt vor

    Der Managementplan für das FFH-Gebiet „Westliches Hanauer Land“ und das Vogelschutzgebiet „Rheinniederung Kehl-Helmlingen“ ist fertiggestellt und steht jetzt zum Download bereit. mehr...

  • Sperrung für Fronleichnamsprozession

    Aufgrund einer Veranstaltung bestehen am Donnerstag, 20. Juni, im Inselbereich für Autofahrerinnen und Autofahrer mehrere Einschränkungen. mehr...

  • Zufahrten zum Flugplatz gesperrt

    Aufgrund der Flugvorführungen beim Flugfest, das von Donnerstag, 20. Juni, bis Sonntag, 23. Juni, auf dem Kehler Flugplatz stattfindet, werden die Zufahrtsstraßen zum Gelände für Autofahrer gesperrt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de