Stadtnachrichten

 
  • Schmutzpartikel im Prestelsee: Stadt will Gewässerschaden durch Gutachten klären lassen

    Schmutzpartikel im Prestelsee: Stadt will Gewässerschaden durch Gutachten klären lassen

    Am Montag hat die Polizei Offenburg bei ihren Ermittlungen zu den Schmutzpartikeln im Prestelsee herausgefunden, dass diese aus dem Auenheimer Freibad stammen. Wie sich herausstellte, waren die Schwimmbecken gemäß dem Abwasserplan aus dem Jahr 1973 an die Regenabwasserleitung angeschlossen. Die Stadt hat daraufhin den Strang des Freibades zum Regenwasserkanal gekappt, um das Abwasser in den Schmutzwasserkanal umzuleiten, der zur Kläranlage führt. Die bauliche Maßnahme hierzu soll am Freitag abgeschlossen werden. Darüber hinaus wird die Stadt ein Gutachten in Auftrag geben, das klären soll, wie groß der entstandene Schaden für den Prestelsee ist. mehr...

  • Schlammhexen übernehmen das Rathaus bis Aschermittwoch

    Schlammhexen übernehmen das Rathaus bis Aschermittwoch

    Die Narren haben in Kehl die Macht an sich gerissen. Pünktlich um 11.11 Uhr stürmten die Schlammhexen am Schmutzigen Donnerstag das Rathaus und legten Oberbürgermeister Toni Vetrano in Ketten. Der OB musste den goldenen Schlüssel der Stadt an die Schlammhexen abtreten, die nun mit „närrischer Schläue“ die Geschicke Kehls bis Aschermittwoch lenken wollen. Im Alleingang gelang ihnen dies jedoch nicht. Unterstützung erhielten die Hästrägerinnen und Hästräger von den Kähler Rhinhäxe, den Kehler Füchsen, den Beelzebube us Kehl, der Interessensgemeinschaft Kehler Kinder- und Jugendumzug sowie von den Kindern der Kindertageseinrichtungen Kreuzmatt, Sölling, Sundheim und St. Maria. mehr...

  • Sportehrenpreis 2019 geht an Jürgen Häußler vom TuS Marlen

    Sportehrenpreis 2019 geht an Jürgen Häußler vom TuS Marlen

    Bei der traditionellen Sportlerehrung in der Stadthalle wurden am vergangenen Dienstag 92 Athletinnen und Athleten – darunter 77 Jugendliche und Kinder – für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2019 ausgezeichnet. Den Sportehrenpreis überreichte Oberbürgermeister Toni Vetrano an Jürgen Häußler, der lange Jahre als Sportler und Trainer im Turn- und Sportverein Marlen aktiv war. mehr...

  • Farbpartikel im Auenheimer Prestelsee kommen aus dem Freibad

    Farbpartikel im Auenheimer Prestelsee kommen aus dem Freibad

    Woher kommen die Rückstände und Partikel im Auenheimer Prestelsee? Diese Frage beschäftigt die Ortschaft seit geraumer Zeit, nun ist die Quelle ausfindig gemacht worden: Die Fremdkörper in dem Baggersee am Sportplatz stammen aus dem Auenheimer Freibad. Das hat die Polizei in Zusammenarbeit mit der Stadt Kehl herausfinden können. mehr...

  • Heizung aus für den Klimaschutz: Falkenhausenschüler ziehen sich warm an

    Heizung aus für den Klimaschutz: Falkenhausenschüler ziehen sich warm an

    Für einen Tag haben die Grundschülerinnen und Grundschüler an der Falkenhausenschule die Heizkörper heruntergedreht. Diese Aktion ist Teil des Schulprojekts „Falkis for Future“, das den Schülerinnen und Schülern fächerübergreifend Themen wie Klima, Ernährung und Ressourcenschonung näher bringen soll. Für ihren Einsatz erhielt die Schule vom städtischen Energiemanager Max Pfuhler einen symbolhaften Scheck für die eingesparte Energie und den somit verringerten Kohlenstoffdioxid-Ausstoß. mehr...

  • Umweltschonend, energiesparend und praktisch: Städtischer Betriebshof setzt auf LED-Beleuchtung

    Umweltschonend, energiesparend und praktisch: Städtischer Betriebshof setzt auf LED-Beleuchtung

    In der Vergangenheit war die Beleuchtung in der Maschinenhalle auf dem Betriebshof etwas umständlich. Wenn Mitarbeitende mit vollen Händen oder hinter dem Steuer eines Gabelstaplers in die Halle kamen, war diese zappenduster. Ein Staplerfahrer musste beispielsweise erst sein Gefährt abstellen, aus dem Fahrzeug steigen, den Lichtschalter suchen und anschließend wieder in den Gabelstapler klettern. Mit der neuen Beleuchtungsanlage wird ihnen die Arbeit erleichtert. Hinzu kommt: Die LED-Leuchten sind energiesparend und umweltschonend. mehr...

  • Französischer Innenminister auf Stippvisite in Kehl

    Französischer Innenminister auf Stippvisite in Kehl

    Hoher Besuch aus Paris in der Grenzstadt: Der französische Innenminister Christophe Castaner hat am Freitag, 14. Februar, auf einen Kurzbesuch in Kehl vorbeigeschaut. Neben einem Stopp auf der Europabrücke stand auch eine Visite bei der deutsch-französischen Polizeidienststelle auf dem Programm. Vor Ort informierte sich der Innenminister über die Arbeit der grenzüberschreitend arbeitenden Beamtinnen und Beamten. mehr...

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de