Stadtnachrichten

 
  • Auffällige Plakatkunst im Garten der zwei Ufer

    Auffällige Plakatkunst im Garten der zwei Ufer

    „Plume“, „The party never stops“ und „Schwamm. Beine, Gepurzel“: So lauten die Titel von drei der insgesamt acht großformatigen Bilder, die seit wenigen Tagen den Kehler Teil des Gartens der zwei Ufer schmücken. Vergangene Woche wurden sie von Mitgliedern des Vereins PlakatWandKunst in den dafür vorgesehenen Stahlgestellen installiert. Die wetterfesten Kunstwerke zwischen Liegewiese und Blumenband sind dort den ganzen Sommer hinweg zu sehen. mehr...

  • Aufklärung über Maskenpflicht scheint notwendig

    Aufklärung über Maskenpflicht scheint notwendig

    Bummeln, Eis essen oder sich mit Freunden im Café treffen. Der Sommer und die weitreichenden Lockerungen der Corona-Maßnahmen sorgen derzeit für ein unbeschwertes Treiben in der Innenstadt – die Maskenpflicht gerät dabei offenbar immer wieder in Vergessenheit. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat bei einer gezielten Schwerpunktkontrolle in der vergangenen Woche 62 Personen ohne Mund-Nasen-Schutz in den Läden angetroffen – 30 davon konnten allerdings ein ärztliches Attest vorlegen, das sie von der Maskenpflicht befreit. Von den übrigen 32 kam ein Großteil aus Frankreich – die Regeln zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sind nicht deckungsgleich. mehr...

  • Trambrückenbeleuchtung begleitet den Sommer – Tram fährt nach Sommerfahrplan

    Trambrückenbeleuchtung begleitet den Sommer – Tram fährt nach Sommerfahrplan

    Nachdem das öffentliche Sommerprogramm aufgrund der Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus auf beiden Rheinseiten eher spärlich ausfällt, lässt sich zumindest die Beleuchtung der Beatus-Rhenanus-Brücke in lauen Sommernächten genießen. Vom 15. Juli an und bis zum 6. September ist allabendlich ein dynamisches Farbszenario vorgesehen. Die Tram fährt inzwischen nach dem Sommerfahrplan. mehr...

  • „Das ist eine Riesensauerei“: Verschmutzung im Rheinvorland hat gravierend zugenommen

    „Das ist eine Riesensauerei“: Verschmutzung im Rheinvorland hat gravierend zugenommen

    Es ist kein schöner Anblick: Die Wiese im Rheinvorland, direkt neben der Passerelle des deux Rives, dort wo sich gerne Parkgängerinnen und Parkgänger auf Liegetüchern ausruhen oder Kinder spielen, gleicht einer kleinen Mülldeponie. Leere Glasflaschen, Pappbecher und Pizzakartons – allesamt achtlos ins Gras oder ins Blumenband geworfen – bestimmen das Bild. Drei Mitarbeitende des Betriebshofs gehen das Rheinvorland mit Greifzangen ab und lesen den Unrat auf. mehr...

  • Badeverbot an Badestelle Goldscheuer ist aufgehoben

    Badeverbot an Badestelle Goldscheuer ist aufgehoben

    An der Badestelle in Goldscheuer darf wieder gebadet und geschwommen werden: Am Montag (13. Juli) hat das Gesundheitsamt des Landkreises in Absprache mit dem Landesgesundheitsamt das Badeverbot zurückgenommen, allerdings unter Auflagen. So sind die sogenannten Bewirtschaftungsmaßnahmen fortzuführen; im 14-tägigen Rhythmus müssen Wasserproben entnommen werden, deren mikrobiologische Analyseergebnisse unauffällig bleiben müssen. Über eine Änderung der Bewertung der Badestelle wird das Landesgesundheitsamt nach Ende der Badesaison entscheiden. mehr...

  • SeniorenForumKehl bietet wieder Kurse an

    SeniorenForumKehl bietet wieder Kurse an

    Das SeniorenForumKehl (SFK) hat nach dreimonatiger Pause im Juli seinen Betrieb wieder aufgenommen. „Die Schließung im März war durch den Anstieg der Covid-19-Fallzahlen in unserer Region notwendig“, sagt Brigitte Illenberger, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit beim SFK, „aber jetzt freuen wir uns, erneut vielfältige Angebote für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger anbieten zu können“. Zum vorläufigen Programm des SFK zählen ein Strickkreis, ein Französischkurs, mehrere Gesprächsrunden sowie wöchentlich wechselnde Seminare. Das Büro ist montags bis freitags zwischen 10 und 11.30 Uhr besetzt, montags zusätzlich von 14 bis 15.30 Uhr. Das SeniorenForumKehl ist unter der Telefonnummer 07851 48-5654 erreichbar. mehr...

  • Kultursommer 2020 geht an den Start

    Kultursommer 2020 geht an den Start

    Nach den Corona-bedingten Absagen des Kehler Messdis und des Culture Days, gibt es beim Kultursommer der Stadt Entwarnung: Die Veranstaltungsreihe, die seit mehr als 30 Jahren Tausende Menschen in den Rosengarten lockt, findet dieses Jahr in einer Sonderausgabe statt. „Wir freuen uns, den Kulturbegeisterten an drei Abenden tolle Aufführungen auf der Seebühne am Altrhein bieten zu können“, sagt die Kulturbüroleiterin Stefanie Bade. Cris Cosmo eröffnet die Reihe am 1. August. Das gesamte Kultursommer-Programm erscheint Mitte Juli. Die Anzahl der Gäste ist auf 120 pro Veranstaltung begrenzt – Interessierte müssen daher reservieren. Der Eintritt ist frei. mehr...

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de