Geschichte der Tramverbindung Straßburg-Kehl

Welche Geschichte hinter dem größten grenzüberschreitenden Projekt am Oberrhein steckt und welche Hürden in den verschiedenen Projektphasen gemeistert werden mussten, erläutert ein Sonderkapitel zur Tram in der Jahresschrift 2016. Es beleuchtet unter anderem die politischen Rahmenbedingungen, technische Herausforderungen, Fragen der Finanzierung sowie verkehrstechnische Überlegungen.

Sonderkapitel der Jahresschrift 2016 im PDF-Format

An die Testfahrten, die letzten Vorbereitungen, die erste Fahrt in der Tram von Straßburg nach Kehl, die letzte Fahrt der Buslinie 21, das Tramfest und natürlich den Tag der Jungfernfahrt erinnert ein Sonderkapitel zur Ankunft der Tram in der Jahresschrift 2017.

Sonderkapitel Jahresschrift 2017 im PDF-Format

Alle Informationen zum zweiten Bauabschnitt der Verlängerung der Tramlinie D enthält das Sonderkapitel der Jahresschrift 2018. Wie es gelungen ist, die Tram bis ans Rathaus und an die Fußgängerzone rollen zu lassen und dies mit einem Mobilitätskonzept für die ganze Stadt zu verbinden, die Bügelfahrt, die Jungfernfahrt und das große Tramfest werden darin ebenso dargestellt wie die Einführung des neuen Stadtbussystems, das die Ortschaften und die Kernstadt besser miteinander verbindet.

Sonderkapitel Jahresschrift 2018 im PDF-Format


Bau der grenzüberschreitenden Tramstrecke bis zum Kehler Rathaus

Punkt 9 Uhr ist die Tram am 17. Oktober 2018 zu ihrer ersten Testfahrt auf der Strecke zwischen der bisherigen Endhaltestelle Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt Rathaus gestartet. Die Fahrt im Schritttempo und ohne Passagiere wurde von einem ganzen Heer von Technikern begleitet, darunter auch Baubürgermeister Harald Krapp und Tiefbauingenieurin Ilona Jetschmanegg vom städtischen Bereich Tiefbau. Der Technische Geschäftsführer der CTS, Alain Giesi, überwachte die erste Fahrt einer neuen Citadis, dem neuesten Straßburger Tram-Model im Europa-Design natürlich ebenfalls persönlich.

Getestet wurden bei der sogenannten Bügelfahrt zum einen, ob die Stromversorgung der Tram reibungslos funktioniert, zum anderen ob die Abstände zu den Haltestellenkanten stimmen. Geprobt wurde außerdem gleich bei der zweiten Fahrt der Tram auf der neuen Strecke, ob ein Tramzug - im Notfall - auch abgeschleppt werden kann. Dabei ging es vor allem darum zu überprüfen, dass zwei aneinander gekoppelte Straßenbahnen die Kurven von der Hauptstraße in die Großherzog-Friedrich-Straße und von dort über die Geiger-Kreuzung in die Mittellage auf der B 28 meistern können. Als Ergebnis meldete die CTS: „Alles im grünen Bereich."

 
 
 
 


Die Endhaltestelle der Tram befindet sich vor dem Kehler Rathaus. Dafür wird auch das gesamte Rathausareal umgestaltet.
Die Endhaltestelle der Tram befindet sich vor dem Kehler Rathaus. Dafür wird auch das gesamte Rathausareal umgestaltet.
Die zweite Haltestelle auf Kehler Gemarkung befindet sich auf Höhe der Verwaltungshochschule in der Großherzog-Friedrich-Straße.zoom
Die zweite Haltestelle auf Kehler Gemarkung befindet sich auf Höhe der Verwaltungshochschule in der Großherzog-Friedrich-Straße.
Im Bereich vor dem Bahnhof befindet sich die erste Haltestelle der Straßburger Tram auf Kehler Territorium. Dort kommen bereits seit April 2017 alle zwölf Minuten Tramzüge an.zoom
Im Bereich vor dem Bahnhof befindet sich die erste Haltestelle der Straßburger Tram auf Kehler Territorium. Dort kommen bereits seit April 2017 alle zwölf Minuten Tramzüge an.

Die Bauwerke

Damit die verlängerte Straßenbahnlinie D das Kehler Ufer erreicht, mussten zwei Brücken errichtet werden - eine über den Rhein und eine über das Vauban-Becken in Straßburg.

Mehr Informationen :

Die Brücke über den Rhein

Die Brücke über den Rhein zoom
Brücke Vauban-Becken zoom
 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • FSJ Kultur im Kehler Kulturbüro

    Wer sich für die Arbeit in einem Kulturamt interessiert, kann sich noch bis zum 15. März für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur bewerben. mehr...

  • Ausländerbehörde länger erreichbar

    Die Ausländerbehörde hat ab Montag, 2. März, geänderte Öffnungszeiten: Das Team für Fragen rund um Ausländerangelegenheiten ist zusätzlich am Dienstag von 13 bis 16 Uhr erreichbar. mehr...

  • Onleihe-Sprechstunde in der Mediathek

    Die Mediathek lädt am Mittwoch, 4. März, zu einer Onleihe-Sprechstunde ein. Nutzer der elektronischen Ausleihe über OnleiheRegio sowie von E-Readern können sich mit Fragen und Problemen an Alexandra Schmidt wenden. mehr...

  • Sperrungen an Gustav-Weis-Straße

    Von Montag, 9. März, an wird die Gustav-Weise-Straße an drei Abschnitten für Baumarbeiten voll gesperrt. Zudem gilt in den betroffenen Streckenabschnitten ein beidseitiges Halteverbot. Die Baumschnitte sollen bis Donnerstag, 19. März, dauern. mehr...

  • Straße Am Alten Sportplatz gesperrt

    Die Straße Am Alten Sportplatz ist von Mittwoch, 26. Februar, bis Freitag, 15. Mai, voll gesperrt. Dort werden - zwischen Kniebisstraße und Hirtenstraße - Wasserleitungen erneuert. mehr...

  • Termine für Märkte in Kehl

    In diesem Jahr haben Kehlerinnen und Kehler bei verschiedenen Märkten die Möglichkeit zum Stöbern und Entdecken. mehr...

  • Korker Straße Auf dem Stein voll gesperrt

    Ein Streckenabschnitt der Korker Straße Auf dem Stein wird von Montag, 2. März, bis Samstag, 4. April, wegen Arbeiten an Gasleitungen voll gesperrt. mehr...

  • Sternenstraße ab 3. März voll gesperrt

    Weil an der Sternenstraße ein Autokran aufgestellt und ein Fertighaus errichtet wird, muss die Straße auf Höhe der Hausnummern eins bis fünf gesperrt werden. Die Vollsperrung dauert von Dienstag, 3. März, bis Freitag, 6. März. mehr...

  • Gewerbestraße teilweise gesperrt

    Aufgrund von Tiefbauarbeiten wird die Gewerbestraße zwischen der Schulstraße und der Hauptstraße von Montag, 10. Februar, bis Freitag, 21. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Radsteg auf der Passerelle gesperrt

    Für einen grenzüberschreitenden Schülerinnenlauf wird am Mittwoch, 11. März, zwischen 12.45 Uhr und 14.45 Uhr der Radsteg auf deutscher Seite ab der Auffahrt voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Die Sperrung der Steinertsaustraße bleibt noch bis Freitag, 20. März, bestehen. mehr...

  • Bahnübergang gesperrt

    Der Bahnübergang in der Auenheimer Straße ist von Mittwoch, 4. März, bis Sonntag, 8. März, gesperrt. mehr...

  • Gärtnerstraße in Auenheim gesperrt

    Die Gärtnerstraße in Auenheim wird von Mittwoch, 26. Februar, bis Freitag, 28. Februar, gesperrt. Grund hierfür ist ein Fertighaus, das an der Straße aufgestellt wird. Eine Umleitung wird ausgeschildert. mehr...

  • Stauhaltungen im Raum Auenheim bis Freistett

    Je nach Witterung soll zwischen Montag, 10. Februar, und Freitag, 6. März, Wasser zurückgestaut werden. Betroffen ist der Bereich der Staustufe Gambsheim, der den Raum Auenheim bis Freistett umfasst. mehr...

  • Ute Figel zeigt Öl- und Acrylmalerei

    Hobby-Künstlerin Ute Figel zeigt von Montag, 10. Februar, bis Sonntag, 10. Mai, zahlreiche Arbeiten in der Mediathek. Sie hat bereits in zahlreichen Städten deutschlandweit sowie im Elsass ausgestellt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de